PARTEILEITUNG
  SVP-OLTEN

 

       Charlotte Kanzso
   Chefin Operationen

              Philippe Ruf
             Präsident
             
     Matthias Borner 
Fraktionspräsidium

    

                        
 
   
       
                       
 
 
 


  
"Zuviel Wachstum      
               begrenzen.

  Qualität über
      Quantität stellen.
   
  Unnötiges vermeiden.

  Nötiges, wenn immer
  möglich,

  selber machen,
  erst dann
      kommt der Staat."

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 



"... Es ist grossartig, wie
innerhalb eigener Reihen
spannende, differenzierte
und hochstehende
Diskussionen e
ntstehen.


Eine offene, durchdachte
Meinungsvielfalt prägt die
Stadtpartei ...

Olten braucht und
ver
dient Kompetenz im
Stadtrat!"

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 
  "Weniger Steuern
     und Abgaben ...

  Klare Regeln für
      mehr Sicherheit,

  weniger Bürokratie,

  Nachhaltige
    Wirtschaftspolitik, 

  Milizsystem anstatt
  abgehobene
     Politbürokraten."



             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

  Ramon Christen
Sekretär

  Marta Dobay-Fricsay
Information, Homepage


 
 

 

 
 


 "... Über eine längere Zeit betrachtet, weisen staat-
liche Schulden tendenziell tiefere Zinssätze (Renditen) auf, als andere auf dem Markt gehandelte Papiere. Teilweise kann dies durch das geringere Risiko erklärt werden .."

Sept. 2013, aus  R. Christen's
Arbeitspapier
"Zins-Spreads als
Einnahmequelle der Kantone"
                          

 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 



"Arbeitslose und Sozialhilfe- empfänger in Aufgaben ein- binden, damit sie Lebensmut und Lebenssinn erfahren.


Erarbeiten sachlicher Lösun- gen für Sicherheit und Wohl-
stand  der Bevölkerung,
sowie kritischer Umgang mit Steuergeldern um Verschul-
dung abzubauen."



Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!